Slideshow shadow

Herzlich Willkommen bei den Fachakademien für Heilpädagogik in Bayern!

 

Fachakademien für Heil- pädagogik bieten für qualifizierte Mitarbeiter/innen aus der Behinderten- sowie der Kinder- und Jugendhilfe (in der Regel Erzieher/innen und Heilerzie- hungspfleger/innen) eine Weiterbildung zum/ zur staatlich anerkannten Heilpädagoge/in an.

Die Ausbildung ist auf Bundes- ebene durch die Kultusminister- konferenz geregelt und fördert mit einer engen Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis die Vertiefung der bisherigen Berufsausbildung. Durch ihre Voraussetzung und Struktur ist die Fachakademie für Heilpädagogik eine Fachakademie besonderer Art.

Die Ausbildung qualifiziert für die Übernahme von Führungsaufgaben und selbstständig verantwortungsvolle Tätigkeiten. Neben der Erweiterung von Sozial-, Fach- und Handlungskompetenzen ist die berufliche Persönlichkeitsbildung zentrales Ziel. Im Sinne eines Lernens im Lebenslauf basiert die Ausbildung auf drei Säulen:

  • der fachtheoretischen Unterricht vermittelt theoretische Grundlagen,
  • das Angebot von Übungen und Methoden heilpädagogischen Handelns vermittelt heilpädagogische Methoden und Handlungskonzepte,
  • das Heilpädagogische Handeln wird im Rahmen einer reflexiven Fachpraxis in verschiedensten Arbeitsfelder geübt.

Studierende der Heilpädagogik beginnen ihre Ausbildung oftmals mit umfänglichen Berufserfahrungen. Die Verknüpfungen dieser Erfahrung mit theoretischen und methodisch- orientierten Erkenntnissen sowie der Reflexion des eigenen Handelns haben einen grund- legenden Stellenwert in den Ausbildungen der bayerischen Fachakademien für Heilpädagogik.

Begleitend zur Ausbildung der bayerischen Fachakademien für Heilpädagogik kann ein Bachelor an der Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth erworben werden.

Bitte fragen Sie bei den jeweiligen Instituten nach.


 

..